aufbrummen


aufbrummen

* * *

auf||brum|men 〈V. tr.; hat; umg.〉 zuteilen, auferlegen ● jmdm. eine Strafe, Strafarbeit \aufbrummen; drei Stunden Arrest aufgebrummt bekommen

* * *

auf|brum|men <sw. V.>:
1. <hat> plötzlich, kurz brummen:
das Nebelhorn brummte mehrmals auf.
2. <hat> (ugs.) (als Strafe o. Ä.) auferlegen:
jmdm. Arrest, Zwangsarbeit a.;
wir bekamen eine Strafarbeit aufgebrummt;
jmdm. die Kosten für etw. a.
3. <ist>
a) (ugs.) auffahren, mit etw. zusammenstoßen;
b) (Seemannsspr.) auf Grund geraten.

* * *

auf|brum|men <sw. V.>: 1. plötzlich, kurz brummen <hat>: das Nebelhorn brummte mehrmals auf. 2. (ugs.) (als Strafe o. Ä.) auferlegen <hat>: jmdm. Arrest, Zwangsarbeit a.; Trotz der Vorstrafen bekommt er nur zwei Wochen über dem Mindestmaß aufgebrummt (SZ 6. 7. 98, 5); wir bekamen eine Strafarbeit aufgebrummt; jmdm. die Kosten für etw. a. 3. <ist> a) (ugs.) auffahren, mit etw. zusammenstoßen: er ist auf meinen Wagen aufgebrummt; b) (Seemannsspr.) auf Grund geraten: das Schiff brummte auf; Och, wir werden wohl noch öfter a. (Hausmann, Abel 33).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • aufbrummen — V. (Oberstufe) ugs.: jmdm. etw. als Strafe auferlegen Synonym: verdonnern (ugs.) Beispiel: Dem Angeklagten wurden ein Bußgeld von 100 Euro und drei Tage Gemeindearbeit aufgebrummt. Kollokation: jmdm. alle Kosten aufbrummen …   Extremes Deutsch

  • aufbrummen — ↑ brummen …   Das Herkunftswörterbuch

  • aufbrummen — 1. ↑ aufbürden. 2. ↑ auffahren (1). * * * aufbrummen:1.⇨aufheulen(1)–2.⇨aufgeben(2)–3.⇨stranden(1)–4.eineStrafea.:⇨bestrafen,verurteilen(1) aufbr …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • aufbrummen — auf·brum·men (hat) [Vt] gespr; 1 jemandem etwas aufbrummen jemandem eine Strafe geben ≈ jemandem etwas auferlegen: Der Richter brummte ihm 5 Jahre Gefängnis auf 2 jemandem etwas aufbrummen jemandem viel Arbeit zu tun geben …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • aufbrummen — Jemandem etwas aufbrummen: jemandem eine Strafe auferlegen, eine unmäßige Arbeit geben; ⇨ brummen …   Das Wörterbuch der Idiome

  • aufbrummen — auf|brum|men (umgangssprachlich für auferlegen); eine Strafe aufbrummen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • aufbrummen — aufbrummenv 1.intr=aufetwgeräuschvollauffahren.⇨brummen.1935ff. 2.jmetwaufbrummen=a)jmeineStrafeauferlegen;jmeineZahlungsleistungaufzwingen.⇨brummen=Häftlingsein.19.Jh.–b)aufjneinenSchußabfeuern.Sold1939ff.–c)jmeineLast,eineAufgabeauferlegen.1920f… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • aufbrummen — opbrumme …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • aufhalsen — aufbrummen (umgangssprachlich); auferlegen; oktruieren; aufdrücken; aufbürden; aufzwingen * * * auf|hal|sen [ au̮fhalzn̩], halste auf, aufgehalst <tr.; hat (ugs.): aufbürden: da hast du mir ja eine schöne Aufgabe aufgehalst! Syn.: ↑ …   Universal-Lexikon

  • aufdrücken — aufbrummen (umgangssprachlich); auferlegen; aufhalsen (umgangssprachlich); oktruieren; aufbürden; aufzwingen * * * auf||dru|cken 〈V. tr.; hat〉 etwas aufdrucken 1. etwas auf etwas anderes drucken 2. überdruc …   Universal-Lexikon